snack mit radieschen und erbsenguacamole

(foto: anker-brot) „plant-based“ bzw. „vegan“ gilt nicht nur als „trendy“ sondern hat aus vielen gründen eine große zukunft! auch eine traditionsreiche österreichische großbäckerei griff dies auf und setzt nach einem vielversprechenden veganen pop-up verstärkt auf produkte ohne tierische inhaltsstoffe. passend dazu entwickelten wir mit einsundeinsdeluxe einen snack, der nicht nur auf „plant-based-ingredients“ setzt; sondern darüber […]

schönes gelage – „polnisches frühlingserwachen“ @ die schöne

„es war ein grandioser abend. weil 70 menschen an einer langen tafel einfach einzigartig sind …“ (jürgen schmücking) unter polnischer kulinarik können sich selbst vielgereiste feinschmecker kaum viel vorstellen. um diesem umstand abzuhelfen, haben wir uns – gemeinsam mit jürgen schmücking als „sommelier in residence“ – daran gemacht, polnischen frühling sinnlich erlebbar zu machen.. herausgekommen […]

einsundeinsdeluxe @ katharsis by zappy rauth

donnerstag, 21. dezember, 18:00 atelier vote______  stumpergasse 34, wien „… sich reinigen, alte muster hinter sich lassen, altlasten in ton formen und im ofen verbrennen – gereinigt in die rauhnächte – vom dunkel ins licht …“ es gibt kathartische kräutertinkturen, infusionen, cocktails und drinks – genüsse aus reinigenden zutaten wie salbei, eisenkraut, anis, thymian; kräuter-rauche […]

punschwohnzimmer @ saint-charles-alimentary

ein abends unbespieltes lokal unseres lieben freundes – und apothekers – alexander sowie die erfahrung, selten wirklich guten punsch getrunken zu haben, bewog uns, an ein paar tagen im dezember guten punsch zu kochen.. klassischen punsch mit schwarztee, ceylon-arrack, zitrusfrüchten und gewürzen apotheker-punsch – leicht „medizinisch“ mit einer beruhigenden kräutermischung demeter-glühwein – wein vom demeterhof-gindl […]

krampus-gelage @ die schöne

der krampus – ursprünglich eine dämonische gestalt des alpenraums, die später im christlichen kontext dem heiligen nikolaus als teuflischer gegenpart gegenübergestellt wurde –  war themengeber für den kulinarischen abend. wir spielten schlicht mit begriffen wie „teufelsroller“ und „pizza diavolo“ aber auch mit zuschreibungen wie die ziegenbockgestalt des „tuifls“ oder des sprichwörtlichen „pferdefußes“, die wir mit […]

kleinigkeiten @ bio-raubfischverkostung

„pur“ war unser motto: fisch ganz roh, als klassische ceviche, als sashimi, lauwarm, als puristischer „hecht-braten“ aus dem ofen und letztlich in form von frittierten „restln“ – inklusive köpfen – und alpinem saiblings-stockfisch.. die fische blieben ungewürzt – es gab nur ein paar „condiments“ dazu: fermentierte pilzsauce, mangoldessig-ingwer-pickle, tannenessig, sellerie-koriander-zwiebel-limetten-leche-de-tigre und salzzitronen. den rahmen bildete […]

h̶̶e̶̶u̶̶r̶̶i̶̶g̶̶e̶̶n̶ feurigen bei michael gindl

so gut wie alles*, was auf den tisch kommt, stammt vom gindl’schen hof – und das ist doch so einiges! von weißem ziegenliptauer bis zu sellerieeiscrème reicht die palette; dazwischen hat so einiges – von den hofeigenen ziegenböcken, hähnen und wunderbares aus papas gemüsegarten – platz!! das heurigen“menü“.. rinderschmalz-erdäpfelchips. ziegenliptauer. hendlkopf und hühnerkrallen knusprig. karottenhummus. […]

feuergansl @ stadtflucht bergmühle

auf einladung der stadtflucht – bergmühle  kochten wir, was uns zum thema „martinigans im freien“ so einfällt.. ausgangspunkt waren natürlich die tollen gansln vom andreas reisenbauer; der rest ergab sich aus dem ort des geschehens: der stadtflucht-bergmühle – laut eigendefinition „Verein für Kochen und Muße im Grünen“.. herausgekommen ist ein bunter reigen bodenständiger und dennoch inspirierender […]

brut „houseparty“

(fotos: sabine auer) die show im brut– / hamakom-theater nimmt sich mit einem augenzwinkern einer britischen fernsehserie aus den 1980er-jahren an, in welcher – als vorläufer heutiger reality-tv-shows – eine gruppe damen in einer wohnsituationen verschiedene gäste ’spontan‘ empfangen. die gäste bringen meist themen mit in die wohnung / sendung, welche dann für das publikum im […]

konzeptentwicklung – eröffnung – ‚cook-bistro‘ im weltmuseum wien

ethnologische museen widmen sich der auseinandersetzung und dem besseren verständnis unterschiedlicher kulturen; sie bringen die kulturelle vielfalt in zusammenhang mit dem jeweiligen besucher und mit dem  hier und jetzt. wir haben die kulturelle vielfalt kulinarisch auf unsere weise abgebildet; nebenbei den berühmten englischen seefahrer und entdecker als namensgeber des weltmuseum-cafès, james cook, und nicht zuletzt […]